Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    2

    Bußgeldverfahren wegen ZM-Meldungen

    Ein Mandant von uns hat eine Zustellungsurkunde vom Bundeszentralamt für Steuern bekommen. Es geht um ein Bußgeldverfahren wegen Zuwiderhandlungen im Umsatzsteuer-Kontrollverfahren, nicht rechtzeitige Abgabe der ZM-Meldungen.
    Die ZM-Meldungen im Zeitraum 01.14-11.15 sind aufgelistet.

    Die Meldungen sind alle abgegeben, jedoch immer einige Tage zu spät. Ein Bußgeldverfahren wegen nicht rechtzeitiger Abgabe der ZM-Meldungen wurde eingeleitet. Man soll sich hierzu äußern.

    Wie argumentiert man hier? Hat jemand Erfahrung damit? Wie lässt sich ein Bußgeld abmildern?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Post Rank 6
    Registriert seit
    02.12.2014
    Beiträge
    134
    Einen ähnlichen Fall hatte ich auch mal, aber da ging es um UStVA. Habe dann mit dem Sachbearbeiter gesprochen und der meinte, weil wir immer verspätet abgeben, sieht er da einen Vorsatz und kein Versehen. Der Mandant musste zahlen.

  3. #3
    Moderator Post Rank 10
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    1.301
    Zitat Zitat von MaxVS Beitrag anzeigen
    Die ZM-Meldungen im Zeitraum 01.14-11.15 sind aufgelistet.

    Die Meldungen sind alle abgegeben, jedoch immer einige Tage zu spät. Ein Bußgeldverfahren wegen nicht rechtzeitiger Abgabe der ZM-Meldungen wurde eingeleitet. Man soll sich hierzu äußern.

    Wie argumentiert man hier?
    Demjenigen der Schuld hat mal auf die Finger klopfen. Wenn man es 23 Monate lang nicht geregelt bekommt geht es halt nur über Bußgelder.

  4. #4
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    2
    Der Bußgeld-Bescheid beträgt nun ca. 700 Euro. Wir konnten das ganze noch etwas abmildern. Zuerst hatte das Bundeszentralamt über 1000,-- Euro verlangt. Nach Rücksprache mit einem Mitarbeiter des Bundeszentralamts kann es positive Auswirkungen haben, wenn man auf dem Fragebogen zum Bußgeld die Tat zugibt. Zudem führten wir Softwareprobleme als Grund an (Die es wirklich gab). Natürlich lässt sich ein Bußgeld bei so einem langen Zeitraum nicht vermeiden.

Ähnliche Themen

  1. Forderungsausfälle wegen Verjährung
    Von Fabsi im Forum Bilanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 19:05
  2. Frage zur Note wegen mündliche Nachprüfung
    Von ericnana im Forum IHK Prüfung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 13:09
  3. SKR03=Preisnachlass wegen Neukundenwerbung
    Von *FiBu_BiBu* im Forum Finanzbuchhaltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 21:51
  4. Bin etwas verwirrt wegen den Prüfungsterminen
    Von VCB_1983 im Forum IHK Prüfung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 11:14
  5. Noch Fragen an wegen Lernmethoden
    Von bluemchen1960 im Forum IHK Prüfung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 09:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •