Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Neuer Benutzer Post Rank 2
    Registriert seit
    23.10.2015
    Beiträge
    11

    Bilanzbuchhalter (VO2007) - Auf ein Neues - A & B Teil gleichzeitig.

    Hallo Zusammen,

    leider muss ich die Bilanzbuchhalterprüfung von Neuem beginnen, d.h. noch mal alle sechs Klausuren schreiben, da ich bei zwei Klausuren im B-Teil zum letzten Mal durchgefallen bin.

    Ich habe bereits erneut den Antrag auf Zulassung eingereicht und auch schon die Anmeldeformulare erhalten. Da ich von Juli bis September 2017 freigestellt bin, wollte ich A- und B Teil gleichzeitig schreiben. Nun steht im Schreiben mit den Anmeldeformularen, dass ich bedenken müsse, dass ich zum B-Teil nur zugelassen werde, wenn ich den A-Teil abgelegt habe. Heißt das, dass ich A- und B-Teil nicht gleichzeitig schreiben kann? Ich meine von Leuten gehört zu haben, die A- und B-Teil gleichzeitig geschrieben haben.
    Was gilt denn nun?

    Ach ja, in den Anmeldeformularen steht auch die Frage, ob ich die IHK Prüfung bereits vor einer IHK abgelegt habe. Muss ich den ersten Prüfdurchgang da erwähnen? Ich meine, die wissen es sowieso und aus dem ersten Durchgang wird doch sowieso nichts angerechnet.


    Vielen Dank im Voraus.

  2. #2
    Neuer Benutzer Post Rank 2
    Registriert seit
    23.10.2015
    Beiträge
    11
    Ach, drauf geschissen. Ich schicke die Anmeldungen für A- und B- Teil für Herbst 2017 an die IHK. Wenn es nicht geht, werden die sich schon melden. (Wenn es nicht geht, dann verliere ich wieder Unmengen an Zeit, nur weil ich den B-Teil erst nach Bestehen des A-Teils schreiben darf.)

  3. #3
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    7
    1. Ich gehe davon aus, dass dies deine erste Prüfungsteilnahme war? Wann hast du geschrieben?

    2. Du hast im Teil A sowohl KLR als auch FiMa bestanden? -> Prüfungsteil A bestanden, die Voraussetzungen für Teil B sind erfüllt, dann greift mEn der § 7 (2) der Prüfungsverordnung und du musst nur die beiden Prüfungen im Prüfungsteil B wiederholen, die du nicht bestanden hast.
    Von den beiden bestandenen, einzelnen Prüfungsleistungen bist du dann befreit. Das hat nichts mit einer Anrechnung im Sinne von Studium etc. zu tun!

    Anders kann ich die Infos aus deinem Text nicht interpretieren, evtl. nochmal klarstellen und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.
    4 von 6 Prüfungen sind schonmal ein Anfang, vor allem wenn du alles auf einmal geschrieben hast.
    Geändert von Tycoon (21.05.2017 um 17:01 Uhr)

  4. #4
    Neuer Benutzer Post Rank 2
    Registriert seit
    23.10.2015
    Beiträge
    11
    Nein, ich habe Herbst 2015 den A-Teil bestanden. Im Früjahr 2016 in Hauruck-Manier den B-Teil zum ersten Mal geschrieben (im Selbststudium Haas-Fernlehrgang innerhalb von knapp 8 Wochen den ganzen Stoff reingeprügelt). IFRS-Grundlagenteil und Berichterstattung habe ich bestanden. Jahresabschluss national und Steuerrecht bin ich damals durchgefallen. Dann habe ich im Herbst 2016 zum ersten Mal Jahresabschluss national und Steuerrecht wiederholt (hatte zuvor am Intensivkurs von Haas teilgenommen, aber nur eben Jahresabschluss national und Steuern). Leider bin ich da wieder bei beiden durchgefallen. Dann habe ich im Frühjahr 2017 beide Klausuren zum zweiten Mal wiederholt und wieder versemmelt. Es lag wie immer, an meinem beschissenen Zeitmanagement. Damit bin ich endgültig in diesem einen Durchgang durchgefallen, da Prüfungen nur zwei Mal wiederholt werden dürfen.

    Jetzt muss ich ganz vorne beginnen. Das heißt, wieder Teil A und Teil B schreiben. Das ich Herbst 2015 den A-Teil bestanden hatte, kann ich nicht mehr anrechnen lassen, also mich nicht mehr davon befreien lassen. Die bestandenen Klausuren im B-Teil aus Früjahr 2016, IFRS Grundlagen und Berichterstattung, kann ich ebenfalls nicht mehr anrechnen bzw. mich von diesen befreien lassen.
    Und es geht mir nun darum, dass ich alle sechs Klausuren, also A- und B-Teil zusammen im Herbst 2017 schreiben möchte, weil ich keine weitere Zeit verlieren möchte. Ich habe von Juli bis September sehr viel Zeit (bin freigestellt zum Vertragsende).

    Wieder eine Kostenleistungsrechnung zu schreiben (es wäre das vierte Mal in meinem Leben: Im Grundstudium damals, dann an der Volkshochschule im Rahmen des Finanzbuchhalterzertifikats, dann im Herbst 2015 A-Teil Bibu und nun schon wieder im Herbst 2017 A-Teil Bibu), kotzt mich tierisch an, aber es hilft nichts. Ich will diesen verdammten Schein!!! Statt diesen Sommer mal genießen zu können (schön drei Monate in Freistellung), muss ich wieder meine Nase in die Bücher halten.

  5. #5
    Benutzer Post Rank 4
    Registriert seit
    04.11.2007
    Beiträge
    70
    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber macht es nicht vielleicht Sinn, sich etwas mehr Zeit für die Vorbereitung zu nehmen, und dann nach und nach auch alles zu bestehen. Ich habe 2 1/2 Jahre gebraucht, bin allerdings durch nichts durch gefallen. Letztlich kommt man so dann vllt sogar schneller durch, als du jetzt. Natürlich kann es auch klappen.

    Mich wundert es gerade, dass du überhaupt wieder von vorne anfangen darfst. Ich dachte, wenn man einmal seine 3 versuche nicht geschafft hat, darf man nie wieder an der IHK Prüfung teilnehmen. Aber gut, kenne die neue prufungsordnung nicht. Und Lücken gibt's da vllt auch.

    Egal wie es ist, viel Erfolg. Zumindest kann man nicht sagen, dass du nicht hartnäckig bist. Andere hätten schon aufgegeben. Also gutes gelingen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Post Rank 8
    Registriert seit
    24.09.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    356
    Zitat Zitat von Bryan Beitrag anzeigen
    Aber gut, kenne die neue prufungsordnung nicht. Und Lücken gibt's da vllt auch.
    Hier geht es allerdings um die alte Prüfungsordnung.

    Ob Du zur Prüfung zugelassen wirst, kann ich nicht beurteilen. Evtl. hilft ein Kammerwechsel, die kommunizieren nicht besonders eng.

    Du darfst laut alter Prüfungsordnung Teil B schreiben, wenn Du Teil A abgelegt hast - das ist etwas anderes als bestanden. Bei der wenigen Zeit zwischen den Prüfungen wäre eine Korrektur auch gar nicht möglich. Kurz gesagt: Du darfst direkt nach der Teilnahme an A an B teilnehmen, allerdings lässt das nicht jede Kammer zu. Z. B. sagt die Handelskammer Hamburg, dass sie die Teilnahme nicht kontrollieren kann und daher eine quasi gleichzeitiges Ablegen der Prüfungen nicht zulassen. Ich bin dann einfach zu einer anderen IHK gewechselt, wo das kein Problem war.
    Dieser Beitrag stellt keine individuelle rechtliche Beratung dar, sondern gibt lediglich die geistige Verfassung des Verfassers wieder.

    Bundesgeschäftsführer eines e.V.

  7. #7
    Benutzer Post Rank 4
    Registriert seit
    04.11.2007
    Beiträge
    70
    Auch wenn die Kammern nicht eng kommunizieren, so fragt jede Kammer nach

  8. #8
    Benutzer Post Rank 4
    Registriert seit
    04.11.2007
    Beiträge
    70
    Sorry zu früh abgeschickt. ... Und wenn die Kammer fragt sollte man idealerweise die Wahrheit sagen. Und ein kammerwechsel ist nicht unbedingt möglich. Ich habe es mal versuchen wollen, hat aber nicht geklappt, obwohl ich umgezogen bin!!!

  9. #9
    Moderator Post Rank 10
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    1.304
    Also, bevor einige Dinge etwas zu sehr verzerrt dargestellt werden möchte ich an dieser Stelle mitteilen, dass es ein erneutes Antreten "generell" möglich ist. Die Einschränkung auf zwei Versuche in der Wiederholung(!) hat der Threadersteller korrekt dargestellt.

    Nach zwei fehlgeschlagenen Wiederholungen steht man somit wieder komplett am Anfang - ohne Anrechnung von Vorleistungen - quasi wie beim allerersten Versuch.

    Quelle/Stand dieser Information: persönlicher Kontakt mit der DIHK vor Veröffentlichung der VO.2015/2016

    Gruß Bert

    @Bryan
    Bezgl Kammerwechsel - da bin ich etwas neugierig. Weiteres gerne per PN

Ähnliche Themen

  1. Mal was Neues ausprobieren?
    Von Rebecca im Forum Off Topic oder Plauderei
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2016, 16:45
  2. Neues zum Thema 110 €-Grenze
    Von Angela im Forum Lohnbuchhaltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 22:59
  3. Neues Mitglied aus Stade sucht Leidensgenossen
    Von Daggi im Forum Vorstellung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 08:00
  4. Tageslehrgang Endriss neues Recht
    Von Elli im Forum Bilanzbuchhalter Kurs & Lehrgangs-Verzeichnis
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 17:08
  5. Anzahlung gleichzeitig Provision.....wie buchen???
    Von gaddrin im Forum Finanzbuchhaltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 13:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •