Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49
  1. #31
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    11.06.2017
    Beiträge
    4

    Rücklage

    Ich habe die Rücklage nach 6b EStG auf das Gebäude übertragen, weil der Bau des Gebäudes in 2014 begonnen hat und die Rücklage in 2012 gebildet wurde. Die Rücklage hätte Ende 2016 aufgelöst werden müssen, die Frist verlängert sich aber auf 6 Jahre und damit habe ich sie dann erst einmal auf das Gebäude übertragen. Aber ich bin unsicher, ob ich das hätte tun sollen, denn die wollten ja den niedrigsten steuerlichen Gewinn und mit der Rücklage habe ich ja jetzt die Gebäude-AfA gemindert.

  2. #32
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    9
    Hat noch jemand bei nr 5 ab 2 so gerechnet
    160 EUR materialeinzelkosten ( 200-20%)
    - 16 EUR Abfallverkauf 10 % von 160
    + 5 EUR materialgemeinkosten fix
    + 8 EUR materialgemeinkosten variabel 5 % von 160
    + 200 Lohnkosten
    + 60 EUR fertigungsgemeinkosten
    + 28 ( 70 % von angegebenen 40)
    Also kam ich auf 445 Euro?

  3. #33
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    8
    bei Aufgabe 5 Nr. 2 hab ich das auch, aber meine mein Ergebnis war 447... hatte vielleicht einen rechenfehler bzw. nicht berücksichtigt, dass die 5% von den 160 und nicht von den 200 zu berechnen sind.

    Ich habe den Bonus in 2016 berücksichtigt, da wertbegründend in 2016 und auch Gutschrift schon da war. Skonto ist erst bei Bezahlung zu berücksichtigen, das ist klar.

    Die Transportkosten sind bei mir Anschaffungsnebenkosten, da Transport durch GmbH selbst durchgeführt wurde und damit auch Einzelkosten. Wären es Gemeinkosten, dürfte man sie nicht aktivieren. Könnte man durch die Kostenstellenkalkulation aber so interpretieren, dann wäre ein Einbezug in die AK falsch.

  4. #34
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von remafi Beitrag anzeigen
    Den Bonus habe ich nicht abgezogen, sondern als Preisnachlass für 2017 erklärt. Realisationsprinzip § 252 HGB.
    Die Transportkosten aber zu den Anschaffungskosten genommen.
    Der Bonus ist aber wertbegründend für 2016, und gehört eben genau wegen des Realisationsprinzips in 2016 und nicht in 2017. weil er in 2016 wirtschaftlich verursacht ist und die Anschaffungskosten mindern muss. Dass die Abrechnung in 2017 erfolgt, ist nur eine wertaufhellende Tatsache.

    Zitat Zitat von Baden-Baden Beitrag anzeigen
    Oh Mist:
    Habe den Bonus nicht einbezogen, da dieser erst in 2017 berechnet wurde.

    Die Transportkostem habe ich rausgelassen mit dem Argument das sie kalkulatorisch waren.

    Bist du dir sicher mit beidem?
    Die waren doch nicht kalkulatorisch, die 2% wurden nur anhand des BAB ermittelt. Angefallen sind die Transportkosten tatsächlich.

    Zitat Zitat von remafi Beitrag anzeigen
    Was habt Ihr bei den Anschaffungskosten in Aufgabe 2 mit der Lagerhalle?

    Ich habe die Lagerhalle mit der Heizung, Sprinkleranlage und Rampe aktiviert und dann AfA für 2016 (25 Jahre ND für alles) abgezogen, bilanzansatz am 31.12. etwa 2156000 €. Die Außenanlage extra angesetzt.

    Ich bring auch schon alles durcheinander.
    Die Laderampe ist bewegliches selbstständiges Wirtschaftsgut gem. R 7.1 Abs. 3, da sie nicht in einem einheitlichen Nutzungszusammenhang mit dem Gebäude steht sondern halt dem Betrieb dient. Das Gebäude kann man ja auch ohne die Laderampe zu seinem Zweck nutzen.


    Zitat Zitat von Tascha2710 Beitrag anzeigen
    bei Aufgabe 5 Nr. 2 hab ich das auch, aber meine mein Ergebnis war 447... hatte vielleicht einen rechenfehler bzw. nicht berücksichtigt, dass die 5% von den 160 und nicht von den 200 zu berechnen sind.

    Ich habe den Bonus in 2016 berücksichtigt, da wertbegründend in 2016 und auch Gutschrift schon da war. Skonto ist erst bei Bezahlung zu berücksichtigen, das ist klar.

    Die Transportkosten sind bei mir Anschaffungsnebenkosten, da Transport durch GmbH selbst durchgeführt wurde und damit auch Einzelkosten. Wären es Gemeinkosten, dürfte man sie nicht aktivieren. Könnte man durch die Kostenstellenkalkulation aber so interpretieren, dann wäre ein Einbezug in die AK falsch.
    Genauso habe ich es auch

  5. #35
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    9
    Aber aus einem BAB sind es alles Gemeinkosten, oder? Es waren keine Tankkosten, dann wären es Einzelkosten. Es war ja ein Anschaffungsvorgang, somit sind meiner Meinung keine Gemeinkosten erlaubt und ich habe die 2 % nicht berücksichtigt.

  6. #36
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    9
    Ich habe den Bonus auch als wert begründet in 2016 als sonstiges Vermögensgegenstand aktiviert.

  7. #37
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    4
    Ich meine, dass der Bonus aber nicht die Anschaffungskosten mindern darf, da dieser nicht einzeln zurechenbar ist. Paragraph 255 Abs.1 S.1 2HS. Er kann somit nur als Forderung an Ertrag gebucht werden.

  8. #38
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Goofi Beitrag anzeigen
    Ich meine, dass der Bonus aber nicht die Anschaffungskosten mindern darf, da dieser nicht einzeln zurechenbar ist. Paragraph 255 Abs.1 S.1 2HS. Er kann somit nur als Forderung an Ertrag gebucht werden.
    Wieso ist der nicht einzeln zurechenbar?
    Der ist doch genau auf diese Wareneinkäufe zurechenbar.
    Boni sind definitiv Anschaffungspreisminderungen, das ist ja ein nachträglicher Preisnachlass.
    In der GUV werden die Konten erhaltene Boni etc. ja auch von den Wareneinkäufen abgesetzt.

  9. #39
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    9
    ja ich glaube Goofi hat Recht, es standen ja die kompletten Umsätze da, somit entfallen nur 2 % vom Bonus auf den Lagerbestand, sie waren schon zurechenbar, 20.000 - 2 % Bonus, aber nicht die kompletten 10.000 EUR.

    Also die Aufgabe 5 war schon blöd!

  10. #40
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    9
    noch eine Frage, bei der Firmenwert-Aufgabe, habt ihr im Handelsrecht dann auf 10 Jahre abgeschrieben und im Steuerrecht auf 15 Jahre?

Ähnliche Themen

  1. Herbst 2017 - Teil A - KLR - 12.09.2017
    Von Bert82 im Forum IHK Prüfung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.09.2017, 08:01
  2. Herbst 2017 - Teil A - FiWi/FiMa - 12.09.2017
    Von Bert82 im Forum IHK Prüfung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 21:57
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.2017, 12:56
  4. Frühjahr 2017 - Teil B - JA national - 10.03.2017
    Von Bert82 im Forum IHK Prüfung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2017, 08:38
  5. Frühjahr 2017 - Teil A - FiWi/FiMa - 09.03.2017
    Von Bert82 im Forum IHK Prüfung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2017, 16:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •