Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    20.09.2017
    Beiträge
    1

    Frage IHK Schleswig-Holstein oder Hamburg?

    Hallo zusammen,

    ich befinde mich derzeit im Vorbereitungslehrgang zum BiBu.
    Mein Arbeitsgeber sitzt in Hamburg, ich selbst wohne in Schleswig-Holstein.

    Nun höre ich nur von schlechten Durchfallqoten in Hamburg :-(.
    Meines Wissens nach kann ich wegen meines Wohnsitzes die Prüfung auch in SH machen, richtig?

    Nun meine Fragen:

    1. Stimmt das mit den hohen Durchfallsquoten in HH oder ist das nur Hörensagen?
    2. Hat jemand von Euch die Prüfung in SH gemacht und wie sind die Erfahrungen?

    Viele Dank für die Unterstützung.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Post Rank 8
    Registriert seit
    24.09.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    356
    Ich selbst hatte zwar 2012 meinen Wohnsitz, meinen Vorbereitungskurs und meinen Arbeitgeber in Hamburg, die dortige Handelskammer hat es aber nicht auf die Reihe bekommen, die Prüfungen A und B im gleichen Prüfungsfenster anzubieten. Daher konnte ich zur IHK Lüneburg wechseln, was ich auch gemacht habe. Fazit: gefühlt bessere Bestehensquote, geringere Prüfungsgebühren, nette Ansprechpartner, kürzere Bearbeitungs- und Korrekturzeiten und kleine Prüfungsgruppe.

    Das muss natürlich jetzt nicht alles für die IHK Schleswig-Holstein zutreffen, lässt aber erahnen, dass Hamburg vielleicht nicht die erste Wahl ist.
    Dieser Beitrag stellt keine individuelle rechtliche Beratung dar, sondern gibt lediglich die geistige Verfassung des Verfassers wieder.

    Bundesgeschäftsführer eines e.V.

  3. #3
    Neuer Benutzer Post Rank 2
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    15
    Moin, ich wohne und arbeite in S-H, habe den Lehrgang und Prüfung in HH absolviert. Ich habe dieses Frühjahr auf Anhieb bestanden und kann nichts Negatives über die HK Hamburg mitteilen. Ganz im Gegenteil: ich hatte in der Mündlichen eine katastrophale Präsentation abgeliefert und bin von den 3 Prüfern super freundlich und fair im Gespräch "abgeholt" worden, so das ich viel lockerer wurde und für die Mündliche noch ges. 68 Punkte erhalten habe. Einem Klassenkameraden erging es ähnlich und auch sein Prüfungsausschuß war sehr sehr nett ! Die Prüfungsgebühr in HH beträgt 500,00 EUR für A+B, die Korrekturzeit 6 Wochen. Was die Durchfallquoten betrifft: Genaues erfährt man wohl nie - aus meiner Klasse sind von 10 Leuten 2 auf Anhieb durchgekommen. Dafür kann aber nie eine HK "schuld" alleine sein. Wer nicht genügend lernt, kann auch nicht im 1. Schritt bestehen...die Seite muss man bei der Thematik auch mal in Frage stellen.

Ähnliche Themen

  1. Hamburg Akademie oder Haas
    Von Imke im Forum Bilanzbuchhalter Kurs & Lehrgangs-Verzeichnis
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2015, 22:57
  2. Crashkurs in Hamburg: GFS
    Von Honesty9 im Forum Erfahrungsberichte zu Kursen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 13:23
  3. Einstiegsgehalt Hamburg
    Von SarahR im Forum Allgemeine Infos zum Bilanzbuchhalter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 09:42
  4. Bin neu aus Hamburg
    Von Je im Forum Vorstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 20:51
  5. Prüfung Hamburg
    Von Bwler im Forum IHK Prüfung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 17:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •