Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Neuer Benutzer Site AdminPost Rank 1
    Registriert seit
    15.02.2015
    Beiträge
    9

    Darum prüfe wer sich ewig bindet,....

    Hallo,

    ich muss mich jetzt einfach nochmal zu diesem Thema ganz allgemein äußern, weil ich denke, dass es enorm wichtig ist, welchen Anbieter man für seinen Vorbereitungskurs wählt, um wirklich "gut" vorbereitet zu sein. Denkanstoß gaben mir auch die Gespräche mit Prüfungsteilnehmern verschiedener Kursanbieter, die in den IHK-Prüfungen saßen und meinten, sie hätten fast gar nichts gewusst von dem was gefragt wurde. Das gibt wirklich zu denken!

    Die Qualitätsunterschiede scheinen sehr groß zu sein. Ich selbst habe zwischenzeitlich den Anbieter gewechselt und finde das sehr ungünstig, weil es nicht nur Zeit sondern auch Geld kostet, und dieses ja bekanntlich auch nicht auf Bäumen wächst.

    Ohne hier konkrete Lehrgangs-Anbieter nennen zu wollen, würde ich immer dazu raten, sich im Vorfeld genau zu überlegen, was man mit einem Lehrgang erreichen möchte. Manche Lehrgangs-Anbieter ermöglichen einen kostenfreien Probe-Monat. Man kann sich in Ruhe die Unterlagen anschauen und prüfen, ob die Art und Weise, wie die Unterlagen aufbereitet sind, auch dem eigenen Zweck entsprechen. Dazu kommt noch die Organisation der Lehrgänge. Unstrukturiert aufbereitete Unterlagen, organisatorische Mängel oder gar Willkür bei der Bewertung von Aufgaben haben noch niemanden weitergebracht. Konstruktives Feedback ist etwas anderes und kreatives Chaos in solchen Lehrgängen aus meiner Sicht definitiv fehl am Platz.

    Also mein Rat: Darum prüfe, wer sich ewig bindet, ...! Eigentlich wie bei der Partnerwahl...! Lieber zweimal hinschauen und nicht so viel auf Gesäusel geben! :-)

    LG Julika

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Post Rank 8
    Registriert seit
    24.09.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    356
    Tut mir leid, aber das ist in meinen Augen eher ein Post zur Beruhigung der eigenen Psyche und nicht ein wichtiger Hinweis für Leute, die sich einen Kursanbieter auswählen müssen. Hier werden keine Namen genannt und es kommt noch nicht mal richtig raus, ob es sich um einen Fernlehrgang, einen Abend-/Wochenendekurs oder einen Vollzeitkurs handelt. Jeder, der sich gerade für einen Kurs interessiert, ist nach dem Lesen genauso schlau wie vorher - zumal bei Präsenzkursen längst nicht jeder Anbieter in einer erreichbaren Nähe liegt.

    Wenn Du vor einem Anbieter warnen willst, dann nenne diesen doch bitte und melde den auch der IHK - wobei die bzw. ihre Weiterbildungsinstitute wohl auch nicht immer die besten Kurse anbieten.
    Dieser Beitrag stellt keine individuelle rechtliche Beratung dar, sondern gibt lediglich die geistige Verfassung des Verfassers wieder.

    Bundesgeschäftsführer eines e.V.

Ähnliche Themen

  1. Wer kennt sich mit P-Konten aus?
    Von crowok im Forum Off Topic oder Plauderei
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2016, 09:21
  2. wann sich für Teil C anmelden
    Von Bear30 im Forum Allgemeine Infos zum Bilanzbuchhalter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 16:48
  3. Annsheep stellt sich vor
    Von Annsheep im Forum Vorstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 17:59
  4. Die Tine stellt sich vor.
    Von Tine im Forum Vorstellung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 14:56
  5. Pauline stellt sich kurz vor!!
    Von Pauline im Forum Vorstellung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 10:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •